Schlagwort-Archive: Superkeime

Superkeime – im Krankenhaus krank werden (Teil 4)

Es ist traurig und erschreckend zugleich. Wärend man auf Gesundung und Hilfe hofft und den Ärzten vertraut, scheint es hier systematische Vergehen zu geben.

Vergehen an der Würde des Menschen!

Aktueller denn je scheint das Thema zu sein. Report Mainz hat recherchiert und Erschreckendes festgestellt. Runde 800.000 Menschen infizieren sich im Krankenhaus. Aber vielen dieser Menschen wird nicht geholfen, sondern aus dem Krankenhaus entlassen, ohne dass der Keimbefall festgestellt wird – was ohne Probleme möglich wäre.

Aber wieder einmal beherrschen die Kosten das Geschehen und der Gewinn rechtfertigt wohl menschenverachtendes Handeln – und das gerade von der Spezies Mensch, die eigentlich helfen soll, ja muss.  Die Verweigerung gegenüber dem gequälten Patienten ist aber wohl mit der eigenen Ethik und Moral gut unter einen Hut zu bekommen… schauen Sie selbst:

http://www.swr.de/report/msra/-/id=233454/nid=233454/did=12184706/lq7sly/index.html

Dabei gibt es verschiedene Hilfeansätze, wie dieser Bericht zeigt:

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/sendung/killerkeime-medizin-keime-100.html

Schnelle Hilfe ist aber vermutlich nicht zu erwarten:

http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/news/krankenhauskeime-forscher-arbeiten-an-mrsa-impfung_aid_590846.html

Falls Sie durch falsches Handeln geschädigt wurden, finden Sie vielleicht hier wenigstens Unterstützung in finanzieller Hinsicht:

http://www.kirchhoff-anwalt.de/

 

 

Superkeime – im Krankenhaus krank werden (Teil 3)

Sie müssen ins Krankenhaus?

Wählen Sie Ihren Gesundheitspartner mit Bedacht und fragen Sie nach!

Seit 2011 sind Krankenhäuser verpflichtet Qualitätsberichte zu veröffentlichen. Hier werden Hygieneergebnisse bekannt gegeben. Fragen Sie danach.

Tipp: Der Krankenhaus-Hygiene-Schnell-Check

  • Wurden Nachtschränkchen und Wäscheschränke geleert? – Wenn nicht, wurde vermutlich auch nicht desinfiziert.
  • Achten Sie auf Details beim Reinigen des Zimmers. Wird um die Teetasse drum heraum gewischt oder wird sie weg geräumt?
  • Die Hände des Pflegepersonals sind zu desinfizieren und es besteht die Verpflichtung Einweghandschuhe tragen – für jede Tätigkeit und jeden Patienten ein neues Paar. Wenn Kommt die Schwester bereits mit angezogenen Handschuhen in Ihr Zimmer kommt, sollten Sie nachfragen – es geht um Ihre Gesundheit.

Noch besser: Vorher nachfragen

Sie können planen? Dann rufen Sie im Haus Ihrer Wahl an und lassen Sie sich mit dem Hygienearzt verbinden. Fragen Sie nach den konkreten Infektionsgefahren? Wie viele Infektionsfälle mit multiresistenten Keimen sind bislang aufgetreten?

Kommen die Antworten klar und deutlich, oder ausweichend? Lassen Sie keine Ausflüchte zu, bzw. bewerten Sie die Situation im Sinne Ihrer Gesundheit und gehen Sie keine faulen Kompromisse ein.

Quelle: http://www.br.de/themen/ratgeber/inhalt/gesundheit/antibiotika-MRSA-keime-krankenhaus100.html

 

Superkeime – im Krankenhaus krank werden (Teil 2)

Multiresistente Keime in unseren Krankenhäusern

Wenn Bakterien durch Antibiotika oder Desinfektionsmittel nicht mehr abgetötet werden, können sich gefährliche Resistenzen bilden. Dann hatten diese nämlich die notwendige Rüst-Zeit, sich für den Überlebens-Kampf vorzubereiten. Beispielsweise dadurch, dass sie lernen, welche Geschütze das Antibiotikum auffährt. Diese multiresistenten Keime haben also gelernt, mit welchen Abwehrstrategien sie am besten gegen das gerade genutzte Antibiotika oder Desinfektionsmittel vorgegangen werden muss.

Leidtragender ist der betroffene Mensch, der nahezu keine Chance hat, diesen Vorgang aufzuhalten.

Viele multiresistenten Keime (auch MSRA) entstehen in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Laut Robert Koch-Institut waren in 2010 etwa ein Drittel der Staphylococcus aureus-Bakterien, die eitrige Wundinfektionen verursachen, resistent gegen Antibiotika.

Weiterlesen

Superkeime – im Krankenhaus krank werden (Teil 1)

Resistente Keime – so genannte Superkeime verbreiten sich immer wieder in Krankenhäusern.

Aber auch Antibiotikamissbrauch fördert die Problematik.

Hier ein Interview mit Prof. Dr. med. Johannes Bogner, Infektiologe am Klinikum der Uni München:
http://mediabox.br-online.de/boxen/ratgeber_2011_antibiotika/index.html