Vertrauen in Lebensmittel (Teil 1 von 3)

Teil 1 – die Sicht von „Die Lebensmittelwirtschaft“

Die Transparenz bei Lebensmittel-Kennzeichnungen bietet immer wieder Anlass zu Diskussionen.

Nun hat die Lebensmittelwirtschaft.org eine Studie zu diesem Thema erstellen lassen und veröffentlicht.

Hier die Kurzfassung des Sudienergebnisses aus der Sicht von Herrn Becker-Sonnenschein:

 

Kurz zum Leitbild dieser Organisation:

Leitbild

  • DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT stellt die eigene Position offen und transparent dar und ist Ansprechpartner für die Medien.
  • Sie hört den Argumenten der unterschiedlichen gesellschaftlichen Kräfte zu.
  • Sie respektiert die anderen Meinungen.
  • Sie bringt eigene Positionen fundiert und sachbezogen in den Dialog ein. Dabei unterstützt ein unabhängiger Expertenbeirat, der wissenschaftlich aufbereitete Inhalte beisteuert.
  • Sie setzt mediale Impulse und zeigt Perspektiven auf.
  • Sie überlässt den Meinungsmarkt nicht anderen alleine.

Machen Sie sich doch selbst ein Bild, ein weiteres folgt in Teil 2 und eine vielleicht interessante (An-)Sicht kommt in Teil 3…

Hohes Vertrauen in Lebensmittel – Info / Wissenschaft, Sicherheit / Qualität, Transparenz / Know-How – Die Lebensmittelwirtschaft – Weil Essen Gesellschaft ist.

oder http://www.lebensmittelwirtschaft.org/?p=3534

Vielleicht sollte ich ergänzen, das es sich um eine sogenannte Reputationsstudie handelt… und wie kann es anders sein, ist das Ergebnis eine außerordentliche Reputation für die Lebensmittelindustrie:
„Eine von DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT in Auftrag gegebene Reputationsstudie zeigt: die Verbraucher bringen den in Deutschland angebotenen Lebensmitteln ein hohes Vertrauen entgegen.“

…aber warten wir mal auf Teil 2, ob das alle so sehen, denn Studien haben ja bekanntlich durchaus ihre Tücken…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.