Wird der Beruf des Heilpraktikers abgeschafft? – FOCUS Online

17 Köpfe haben sich zusammen gesetzt und beratschlagt, was zu tun wäre…

Das beste m. E. ist die Erkenntnis, dass Standards fehlen… es geht um die Unterscheidung von seriösem Anbieter und Scharlatan. Wo fängt aber Scharlatanerie an und hört Seriosität auf? Wer wird dies entscheiden? Wer zieht die Grenzen?

Ist ein Geistheiler ein Scharlatan?

Ist ein Heilpraktiker mit unbekannten Methoden seriös?

So sollen spezialisierte Fach-Heilpraktiker die bisherigen Heilpraktiker ablösen. Die Experten verschiedener Fachrichtungen, die dieses Memorandum verfasst haben, sind sich einig: So kann es nicht weitergehen.

Ich bin gleicher Meinung: Es müssten endlich die Fachexperten dazu übergehen, über ihren eigenen Tellerrand zu schauen. Der Mensch sollte als Ganzes gesehen werden, Körper, Geist und Seele im Zusammenhang behandelt, betreut werden.

Die Schulmedizin sollte lernen, das die Zusammenhänge im Körper viel zu vielschichtig sind, als dass man ein Problem nur an seinen Symptomen greift und diese bekämpft, anstatt tiefer zu graben und die Ursachen beseitigt.

Es wäre schön, wenn nicht alles Unbekannte verteufelt würde und wenn der Kommerz nicht Pate bei vielen schulmedizinischen Entscheidungen stehen würde.

Genauso wünschenswert wäre es, wenn die Komplementärmedizin die Schulmedizin nicht ins Abseits stellen wollte. Keine der beiden Fraktionen ist die alleinige Wahrheit. Zusammen wäre es eine zukunftsweisende Gesundheitsförderung.

Gemeinsam könnte viel erreicht werden.

Quelle: Wird der Beruf des Heilpraktikers abgeschafft? – FOCUS Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.